Weitere 63 Menschen kamen anderweitig im Straßenverkehr ums Leben. The German Autobahn has taken on an almost legendary mystique. Deutschland hatte laut der aktuellen Unfallstatistik 2019 des Statistischen Bundesamts (Destatis) 3046 Verkehrstote zu beklagen – das ist der niedrigste Stand seit mehr als 60 Jahren. Dort wurden jedoch nur 30,6 % der Getöteten registriert. Die Zahl der Verletzten ist 2019 gegenüber dem Vorjahr um 3,0 % auf 384 000 Menschen zurückgegangen. dvr.de Die Zahl der Verkehrstoten wird in vielen Ländern in Form einer Unfallstatistik erfasst und kann in normierter Form (bezogen auf die Einwohnerzahl oder die Zahl der zugelassenen Kraftfahrzeuge) als Indiz für die Qualität der Verkehrswege und das Fahrverhalten der Kraftfahrer herangezogen werden. Jeder dritte Verkehrstote wegen Raserei : Mehr als die Hälfte der Bürger will Tempolimit auf Autobahnen. Home - Strecken : In den Beschreibungen bedeuten die Farben: In Planung / In Bau / Nebenbetriebe. "Das liegt sicher an der besseren Technik und auch an Assistenzsystemen, die den Abstand zum Vordermann vernünftig justieren." 29 53229 Bonn Tel. Zu schnelles Fahren auf Autobahnen ist einer der Hauptgründe für tödliche Unfälle - das zeigt die amtliche Unfallstatistik für 2018. Lediglich 2.130 Mal sei dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten worden. Ab dem 1. Juli leitet das Statistische Bundesamt im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft unter dem Vorsitz von Präsident Dr. Georg Thiel die Ratsarbeitsgruppe Statistik. Die Zahl der getöteten Radfahrenden ist dagegen seit 2010 um 16,8 % gestiegen. Im Jahr 2020 werden nach einer aktuellen Prognose des ADAC 2780 Menschen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sein. Der Anteil der Verkehrstoten aber ist im Vergleich dazu mit rund 12 Prozent unterdurchschnittlich: Pro 1 Milliarde Fahrzeugkilometer sterben dort derzeit 1,7 Menschen. Ihre E-Mail-Adresse an. 65189 Wiesbaden, ©  2015 kamen auf Bundes- und Landstraßen auf 1000 Unfälle mit Verletzten 26 Verkehrstote. Die meisten Fahrradunfälle ereignen sich im Sommerhalbjahr. Dies ist unter anderem in den hohen Geschwindigkeiten begründet, die dort gefahren werden. 417 der Verkehrstoten waren Fußgängerinnen und Fußgänger und 152 Insassen von Güterkraftfahrzeugen. Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. 216 Todesopfer.Dieser Trend, der bereits seit vielen Jahren anhält, ist natürlich sehr erfreulich. Zwischen 2001 und 2010 hat Portugal die Zahl der Verkehrstoten um 44 % senken können; dies entspricht dem EU-Durchschnitt (Rückgang um 43 %).. Zwischen 2011 und 2012 erzielte Portugal innerhalb eines Jahres sogar einen Rückgang von 19 … Der Anteil der Verkehrstoten aber ist im Vergleich dazu mit rund 12 Prozent unterdurchschnittlich: Pro 1 Milliarde Fahrzeugkilometer sterben dort derzeit 1,7 Menschen. Dort werden pro Jahr etwa ein Drittel aller Kraftfahrzeugkilometer gefahren. Seit Jahren beklagt die Polizei ein immer aggressiveres Fahrverhalten der Autofahrer, sowie eine strake … Todesfälle auf Autobahnen im Europa-Vergleich. Mehr Getötete bei den Radfahrern und Fußgängern Doch noch immer stirbt in Deutschland alle neun Stunden ein Mensch bei einem Geschwindigkeitsunfall. Auf Autobahnen wurden 6,7 % aller Unfälle mit Personenschaden und 11,7 % aller Getöteten gezählt. Hingegen im Jahr 2008 wurden noch deutlich weniger Verkehrsunfälle gezählt, nämlich 2,28 Millionen. Deutschland liegt mit 37 Verkehrstoten je 1 Million Einwohnerinnen und Einwohner gemeinsam mit Finnland auf Rang neun. Weitere häufige Unfallursachen sind die falsche Straßenbenutzung, Überholen oder Alkoholeinfluss. Sind Autobahnen gefährlicher als Bundes- oder Landstraßen? Das war der niedrigste Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. Sie finden gehäuft an Wochenenden in den Monaten April bis Oktober statt. Der Trend ist also weiter rückläufig: Während acht EU-Länder, darunter Deutschland, 2019 ihre niedrigste jemals erfasste Zahl von Verkehrstoten verzeichneten, haben sich die Fortschritte in den meisten Mitgliedstaaten jedoch verlangsamt. Dort werden pro Jahr etwa ein Drittel aller Kraftfahrzeugkilometer gefahren. The reality is a little different than the legend. Fast jeder dritte Verkehrstote in Deutschland kam im Jahr 2019 bei einem Unfall im Zusammenhang mit zu hoher Geschwindigkeit ums Leben. Deutschland habe „mit die sichersten Autobahnen der Welt“. Denn immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad für den Weg zur Ausbildung oder zur Arbeit. 3340 Menschen sind in Deutschland 2013 bei Unfällen ums Leben gekommen - so wenige wie nie seit Einführung der Statistik. Das Risiko ist laut Statistik für Verkehrstote in Deutschland auf Landstraßen am größten. Daher gibt es an Wochentagen mehr Fahrradunfälle als am Wochenende. Höchststand bei der Zahl der Verkehrsunfälle. Zu schnelles Fahren auf Autobahnen ist einer der Hauptgründe für tödliche Unfälle - das zeigt die amtliche Unfallstatistik für 2018. WIESBADEN – Im Jahr 2019 sind in Deutschland 3 046 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen gestorben – das ist der niedrigste Stand seit mehr als 60 Jahren. Portugal reduced the number of road deaths by 44% between 2001 and 2010, which corresponds to the EU average (down 43%).. Mehr Verkehrstote als im Vormonat – im September 2020 verloren 271 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen ihr Leben. In diesem Monat wurden in Deutschland 193 Verkehrstote Werte von 2015 bis 2016 Anzahl der Massenunfälle mit Personenschaden auf Autobahnen in Deutschland. Bezogen auf die Bevölkerung waren das durchschnittlich 51 Verkehrstote je 1 Million Einwohnerinnen und Einwohner. Hochgerechnet auf ganz Deutschland, würde das bedeuten: Bei Tempo 130 auf allen Autobahnen würden Jahr für Jahr etwa 70 Menschen weniger bei Verkehrsunfällen ums Leben kommen. Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online.de Browser: jetzt den t-online.de Browser installieren, Jeder dritte Verkehrstote stirbt durch hohe Geschwindigkeit, Politiker infiziert – Lauterbach reagiert erstaunlich, Skurriler Corona-Auftritt von Krankenschwester geht viral, Putin verrät, warum er auf den russischen Impfstoff verzichtet, Tiger greift plötzlich an – Reaktion ist unerträglich, So hatte sich der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck kürzlich für ein generelles Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf Autobahnen ausgesprochen, Das denken die Deutschen übers Tempolimit, Dieser Faktor verursacht jeden zehnten Autounfall, Jeder dritte Verkehrstote durch hohe Geschwindigkeit, 3046 Verkehrstote in Deutschland - Historischer Tiefstand, So wenige Verkehrstote wie nie seit der Wiedervereinigung, Motorräder stoßen frontal zusammen – ein Toter, Unfallstatistik 2019 – So wenige Verkehrstote gab es noch nie, Unfallbilanz 2019: So wenige Verkehrstote wie nie zuvor, 2019 gab es so wenig Verkehrstote wie noch nie, Weniger Verkehrstote – aber mehr Radfahrer sterben, Bundesamt korrigiert Zahl: Mehr Verkehrstote im Jahr 2018, So viele Menschen sterben bei Verkehrsunfällen, 633 sterben im ersten Quartal 2019 auf deutschen Straßen, Radfahrer stirbt bei Sturz in Fußgängerzone, Motorrad prallt mit Auto zusammen: 17-Jähriger stirbt, Dutzende Erdstöße lassen Vogtland zittern. Um das Unfallrisiko weiter zu verringern, sollten Assistenzen aber noch besser weiterentwickelt werden, etwa um die Sicht bei Nebel oder die nasse Fahrbahn besser zu erfassen. Die Zahl der Verkehrstoten ist im Jahr 2017 auf den niedrigsten Stand seit Bestehen der Bundesrepublik gesunken. Auf den Landstraßen waren es 3012 (minus 1,6 Prozent) und auf Straßen in Ortschaften 1335 (3,5 Prozent). Autobahnen sind die sichersten Straßen in Deutschland. Auf Autobahnen wurden 6,7 % aller Unfälle mit Personenschaden und 11,7 % aller Getöteten gezählt. Lediglich 9 % entfielen auf Autobahnen. Trotz des überdurchschnittlichen Rückgangs seit 2010 waren die meisten Verkehrstoten auch im Jahr 2019 Pkw-Insassen: 1 364 Menschen kamen in einem Pkw ums Leben, 605 auf einem Kraftrad, 445 auf dem Fahrrad. Deutschland habe „mit die sichersten Autobahnen der Welt“. Jeder dritte Verkehrstote wegen Raserei : Mehr als die Hälfte der Bürger will Tempolimit auf Autobahnen. Verkehrstote in Österreich Getötete nach Ortsgebiet und Freiland 2016 110 Personen (-18 im Vergleich zum Vorjahr) Autobahn, Schnellstraße: 46 (-4. Ein Vorstoß der Grünen für ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen ist im Bundestag gescheitert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am heutigen Donnerstag bekanntgegeben hat, ist die Anzahl der Verkehrstoten im Jahr 2019 weiter gesunken – genau genommen um 6,6 Prozent bzw. Deutschland hatte laut der aktuellen Unfallstatistik 2019 des Statistischen Bundesamts (Destatis) 3046 Verkehrstote zu beklagen – das ist der niedrigste Stand seit mehr als 60 Jahren. "Ich bin kein ideologischer Gegner, Tempobegrenzung kann an vielen Stellen helfen, aber ich bin auch kein Befürworter wie die Grünen", sagte er am vergangenen Wochenende. In Deutschland sinkt die Zahl der Verkehrstoten seit Jahrzehnten – mit kleinen Ausreißern. Die meisten Verkehrstoten gab es auf Landstraßen (57,7 %). In Europa wird derzeit üblicherweise die 30-Tage-Frist verwendet. Etwa bei besonderen Wetterbedingungen wie Starkregen oder Nebel. Wie das Statistische Bundesamt im Wiesbaden mitteilt, sind im September 2020 in Deutschland 271 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. 1970 war mit 21.000 der bisherige Spitzenwert erreicht worden. Wie das Statistische Bundesamt im Wiesbaden mitteilt, sind im September 2020 in Deutschland 271 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. ADAC rechnet mit rund 2,27 Millionen Unfällen im Jahr 2020. Manchmal könne auch eine Geschwindigkeit unter dem normal zulässigen Tempo zu hoch sein, hieß es. Between 2011 and 2012, Portugal achieved a reduction by 19% in only one year, which is better than the EU average. Auf Autobahnen kamen 602 Menschen ums Leben, was einen Rückgang um 6,7 Prozent bedeutet. Nein – im Gegenteil. Die Antwort findet sich im Gesetz über die Statistik der Straßenverkehrsunfälle, welches auch Straßenverkehrsunfallstatistikgesetz (StVUnfStatG) genannt wird. Die auf dieser Website verwendeten Cookies dienen ausschließlich der technischen Bereitstellung und Optimierung des Webangebotes. "Die gute Nachricht ist, dass die Todeszahl bei Geschwindigkeitsunfällen überproportional zurückgegangen ist", sagte Brockmann. Unfälle auf Autobahnen und Landstraßen haben unter anderem wegen der höheren Fahrgeschwindigkeiten häufig schlimmere Folgen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 4 Personen weniger als im September 2019. In Deutschland sinkt die Zahl der Verkehrstoten seit Jahrzehnten - mit kleinen Ausreißern. Natürlich ist das auch auf der Autobahn der Fall, dort befinden sich jedoch weniger Faktoren, die … Auf dieser Website werden Nutzungsdaten nur im notwendigen, zweckgebundenen Maß verarbeitet. Die meisten Opfer gab es auf Abschnitten ohne Tempolimit. Fatalities occurred mostly in urban areas ( 55 % ) and on rural roads ( 36 % ), while motorways accounted only for 9 %. Im Jahr 2017 starben in Deutschland 3.177 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. Im Vergleich zum Vorjahr starben 2019 sieben Prozent (229) Menschen weniger im Straßenverkehr. In den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU, hierzu zählte 2019 auch noch Großbritannien) kamen 2019 nach vorläufigen Daten rund 22 800 Menschen im Straßenverkehr ums Leben. (Symbolbild) (Quelle: Joachim Sielski/imago images). Gleichzeitig fand dort aber nur jeder vierte Unfall mit Personenschaden statt (24,2 %). Hochgerechnet auf ganz Deutschland, würde das bedeuten: Bei Tempo 130 auf allen Autobahnen würden Jahr für Jahr etwa 70 Menschen weniger bei Verkehrsunfällen ums Leben kommen. Im Jahre 2016 kamen weltweit laut offiziellen Angaben der einzelnen Staaten 629.365 Personen im Straßenverkehr ums Leben. Die nationalen Zählweisen weichen dabei voneinander ab.