was wir Gefühle nennen"? Arnim zu Oxenstierna, so Oxenstierna in einem Brief vom 12. Es erschöpft sich leicht im Floskelhaften ("so war es gewesen vor 4000 Jahren: so immer und immer": "die Zeit war leichtgläubig wie alle Zeiten": "so überall und immer": "da alles so sehr verwirrt war, ewig so sehr verwirrt blieb"; "der Zangengriff hatte nie genügende Kraft und Dauer; so hier. Wallenstein hat den Brief "vermutlich" (so Gab Mann, woher weißt du?) was denn alles Hin- und Herreden überflüssig mache. ), Will er suggerieren, daß ein Moment zum Unglück gereiche, sieht das so aus: "Thurn (der prominenteste Anführer der aus Prag Emigrierten) hat in diesen Wirren für seine Person immer wieder Glück gehabt -- ich bin nicht sicher, ob zum Glück der Länder des mittleren Europa." Auch aus seiner Homosexualität machte Golo Mann kein Geheimnis, insofern sind auch in einer neuen Biografie keine Geheimnisse zu ergründen, schreibt Gustav Seibt. Werden die Leute das Buch lesen oder nur kaufen? die kurze Feststellung: "so stark charakterisierte Menschen wie Maximilian ändern sich nicht". Aber fast gleichzeitig hatten "alle" die planende Energie Wallensteins "immer" überschätzt (Seite 1061). daß die meiste Machtpolitik. daß die Politiker an nichts anderes denken als an die Politik: Wer meint denn so etwas"? Er war ein Rebell wider Wissen. die, aus welchen Gründen immer, Krieg führen, und so ganz vornehmlich auch Wallenstein. Ist heute eines? Zwei imaginäre Nachtstücke. eine Veränderung, vielleicht nur Reduktion im Kommando müsse sein. Die Psychologie des singulären Machtmenschen kann Golo Mann uns aufweisen, kann sogar das Allgemein-Menschliche in ihm sichtbar machen. so überall"; "so am Anfang, so am Ende": "so im allgemeinen, so im persönlichen"; "so während Wallensteins erstem Generalat; so jetzt"). einfühlsam erfunden, stören mich nicht ("Der Pater sagt, ich sollte beten, wenn mich der Schlaf meidet. Der legendäre ZDF-Vierteiler von Franz Peter Wirth über Aufstieg und Fall des berühmten Oberbefehlshabers Wallenstein nach der Biografie von Golo Mann. Eine Biographie über Golo Mann (1909–1994) zu schreiben heißt dementsprechend, eine Reflexion des eigenen Unternehmens schon im Gegenstand vorzufinden, und ruft Maßstäbe auf, die Hilfe und … Ob Menschen sich ändern und aus welchen Ursachen, darüber gibt es Theorien, auch darüber, was "sich ändern", was "sich wandeln" bedeuten kann. Viel Vergnügen, und etwas Geduld! Mann totally assimilated the huge primary literature on Wallenstein and presents a comprehensive narration of his life. Title: Wallenstein Item Condition: used item in a very good condition. dem der Autor "wenigstens etwas Humor", "ein, wenn auch hochmütiges Lachen" wünscht, als der Student durch zwei Kommilitonen in Nürnberg um Erlaß der Strafe bitten läßt. Über Schicksal und Verwandtes hören wir eine Menge, aber nichts Konkretes. Wallenstein, Taschenbuch von Golo Mann bei hugendubel.de. Aber wie hätte er solch Spiel denn auch nur einen Tag durchhalten sollen? Januar 1634 tagte in Pilsen ein aus noch so entfernten Truppenteilen einberufener Kommandeurs-Konvent. nichts mehr wissen. Er hielt sich für eine Großmacht aus eigenem Recht. Golo mann krupp - Die besten Golo mann krupp analysiert! Ist aber weder die Hölle. Er meint, Wallenstein habe schon aufgrund seiner Gemütslage, die durch dauernde körperliche Erkrankungen auf Entspannung hin drängte, einen Frieden um seiner selbst willen angestrebt. Dezember 1633 die erste harte Instruktion an den vom Kaiser bestallten Militärdiktator selbst würzte. Zu Beginn des krisengeschüttelten 20. Beyond this, Wallenstein is a detailed portrait not only of its subject but also of … Wallenstein, zu Verhandlungen mit den protestantischen Kurfürsten bevollmächtigt, ventilierte seine eigenen Pläne. (Ich hatte mir vorgenommen, das gängige Attribut "Sohn eines großen Schriftstellers" etc. Weitere Verhandlungen im August zu Schweidnitz. Es ist, als sollte uns vor Augen gehalten werden, daß der Mensch so wenig ruchlos und so ruchlos ist wie der Herzog von Friedland, wenn er dessen Genie, dessen Instinkt für planvolles Handeln in sich und zu wenig Widerstand gegen sich hat. Es half dem Herzog nun nichts mehr, daß er seine Kommandeure sogleich hinterging und in Wien melden ließ, er sei, bei einer Entschädigung von 300 000 Talern, zum Rücktritt bereit. Golo Mann: Biographie Dem Dieb auf der Spur Wallenstein: Sein Leben erzählt von Golo Mann Goeloe Designs MEGA theme pack - Easy Skin installer support for every Android version. Unser Autor hat es mit den Vergleichen. Wallenstein, "mein Held". Urs Bitterlis Porträt des Historikers … Kann die Lösung eines Knotens "erblühen"? Jahrhunderts. Dezember 1633 -- bevor Wallenstein geächtet war -- an Kinsky in Dresden, man sei jetzt bereit. Ähnlich, aber nicht gleich." "Nun ist keiner mehr, der ihm glaubt", sagte und schrieb Arnim. etc. "öder Unvermeidlichkeit"? Dieser "Fürst aus Niemandsland". Daß Wallenstein sich am Tag nach der "Verschwörung" seiner Offiziere zu Pilsen (die laut Golo Mann keine war) bis zur Verzweiflung elend gefühlt habe, "das wissen wir". Kann es aber doch nicht sein, denn in der Hölle ist kein Trost; ich habe ja aber Trost gehabt zu Zeiten. Aber Arnim kam nicht mehr. Dass trotzdem literarische Gesichtspunkte eine Hauptrolle spielen, bezeugt bereits der Titel des Werkes, nicht der Inhalt. Von der "Hauptreformation" schreibt Wallenstein, und keineswegs meint er die der Kirche und Geister, sondern die des Heeres. Sonderbarer Friedensstifter! BÜCHER / Rudolf Augstein über Golo Manns „historischen Roman“ Wallenstein. und wie definiert sich dann das Reale? Einmal noch, mit Menschenmaß gemessen das Fragment einer Sekunde, mag das Bewußtsein aufflackern zu Licht, von dem keiner je erzählte; dann, indem der Körper hinsinkt, kommt die Nacht, die erlösende Nacht. Hat des Herzogs Oberst von Gürzenich, den er wegen dessen unmenschlichen Grausamkeiten hinrichten ließ, es wirklich nur "gar zu bunt getrieben, zumal in Frauenklöstern"? Ja, der Generalissimus war während seines zweiten Generalats (1632 bis 1634) zutiefst friedenswillig. den Kopf voller Krieg und Politik. Würde er gutwillig gehen, wie 1630 nach dem Regensburger Kurfürstentag? Das war es auch, aber es war mehr. nicht bloß mit den beiden evangelischen Kurfürsten von Sachsen und Brandenburg abzuschließen, sondern auch mit Schweden und Frankreich, sei "nunmehr resolviert, die Maskera ganz abzulegen". Author: Golo Mann ISBN 10: 023396813X. den Wallenstein für konfiszierte Böhmen-Güter zahlte. Er log nie. Diese Seite wurde zuletzt am 18. Woher wissen wir das? Man bietet sie ihm an. hat den Kaiser während dieser Jahre nie gesehen. Hans-Christof Kraus: Golo Manns „Wallenstein“ im Kontext seines Lebenswerkes und seiner Zeit, in: Joachim Bahlcke / Christoph Kampmann (Hrsg. Jahrhundert, Köln – Weimar – Wien 2011, S. 349–390. Jahrhunderts. Die Historiker, die für Wallenstein Partei nahmen, seien meist bessere Schriftsteller gewesen, als jene, die ihn mit Anklagen überhäuften, so Golo Mann. Mir scheint, sie fügten sich den Fakten. Er war nicht der "große, großartig planende Rebell", sicher nicht. Stimmt denn. Und wie kein Ei dem anderen gleich ist, so kein Mensch dem anderen. Thomas Manns Roman, entstanden 1943 bis 1947, ist in der Tat im Titel auffallend ähnlich: Doktor Faustus. daß ei für den schwedischen Feldherrn Bernhard von Weimar Schadenersatz aus dem Besitz des Kaisers im Elsaß vorsah? - 6 populair UCCW theme´s - Over 200+ widgets - Easily setup - Customizable hotspots; Golo Mann… dem "Erben" pfälzischer Kurwürde. Oft überbrückt ein "worüber demnächst", wovon gleich", "wovon später"; trügerische Gewißheit wird geschaffen durch ein "das wissen wir nun wieder nicht. Muß ein Gründer im 14. Das Scheitern des Helden wird minutiös und phantasievoll entwickelt. Wallenstein zu dem sächsischen Unterhändler Oberst Schlieff, der in Begleitung Kinskys nach Pilsen kommt: Er werde ein spanisches Dominat über Deutschland nicht zulassen, solange Leben in ihm sei. zu vermeiden, wurde aber gelegentlich doch einschlägig erinnert. Hier finden Sie alle News und Hintergrund-Informationen von ZEIT ONLINE zu Golo Mann. SPIEGEL+-Zugang wird gerade auf einem anderen Gerät genutzt. Ist bewiesen, fragt Golo Mann, daß Kriege stets aus ernster Notwendigkeit entstehen, "bewiesen für die Zeiten Wallensteins"? Jahrhundert." Der Greuel des Krieges ansichtig zu werden. der "skurrile Tyrann". Böhmische Emigranten wie Graf Wilhelm Kinsky, ein Verwandter Wallensteins, Karrieristen wie der Feldmarschall Christian von Ilow und Spielwütige wie der junge Graf Adam Trcka, Schwager Wallensteins und Kinskys, hatten in seinem Dunstkreis ein Netz gesponnen, das zu zerreißen er nicht den Mut und nicht die Kraft fand, will man die wohlwollendste Ausdeutung denn gelten lassen. aber er ist schwach, dunkel. SPIEGEL+ kann nur auf einem Gerät zur selben Zeit genutzt werden. unter rauher Schale ein weicher Kern, auch er. "Er behielt das für sich", dekretiert Golo Mann, in eine so hochpolitische Sache würde er die Sterndeutung niemals eingeführt haben. die Herrscher. Hier wird man explizit an Doktor Faustus erinnert, den späten Roman seines berühmten Vaters Thomas. Eggenberg. Als des Kaisers erster Minister, Fürst Eggenberg, am 9. ohne mit dem Bayern Maximilian. ziemlich am Anfang: "Daß, in dem Stadium seines Lebens, welches wir nun erreicht haben, irgendwer auf Erden Wallenstein mit "lieber Albrecht' angeredet haben sollte, ist ja nicht vorzustellen." hatte hängen lassen; der nach der Schlacht von Lützen den achtzehnjährigen Rittmeister Staitz von Wobersnau auf dem Altstädter Ring in Prag wegen Feigheit vor dem Feind trotz Bitten der Generale Holk und Piccolomini dem Schwert überantwortet hatte. Konnten Kennedys Berater nicht sehen, und in welchen Krieg haben sie ihren Präsidenten gestoßen"? Was hatte Arnim Hilfreiches und wie Erlösendes zu bringen? die sich unterfangen würden, den statum Imperii noch weiter zu turbieren und die Freiheit der Religion zu hemmen, vom Leder ziehen (Text von Arnim, Wallenstein ließ ihn durch seinen Schwager Graf Adam Trcka bestätigen, er tat so was nicht selbst). Finden Sie Top-Angebote für Golo Mann Wallenstein Sein Leben signiert bei eBay. 1994 stirbt der Büchner-Preisträger in Leverkusen. so täte ich es in Ewigkeit nicht." Die Biographie hat in mehrfacher Hinsicht eine Sonderstellung innerhalb der deutschen Geschichtsschreibung. Natürlich war da auch eine Verschwörung im platten Sinne, und wenn nicht die seine, so stand oder bettlagerte er doch im Mittelpunkt. Nein, er war nicht schuldlos daran, daß die Börse auf seinen Übertritt setzte. Wohl nicht. Aber ändern sich denn schwach charakterisierte? Golo Mann war seinen eigenen Worten zufolge sehr zufrieden mit dieser Verfilmung seines Buches. "in jenen Zeiten machten Krieg und Kriegsvorbereitung die Gesellschaft nicht produktiver. Ich möchte aber glauben ..."; Autorität durch ein hingeworfenes "wir finden den Preis für einen solchen Schatz gering", den Preis. wie er allemal zum Schafott führt. "unser Held", sein Leben wird erzählt. der Finanzminister -- war ernannt am 18. und tagte am 24. Wallenstein, physisch ausgebrannt, hatte andere und sehr viel vernünftigere, aber keineswegs durchsetzbarere Ziele: er wollte als "Schiedsrichter und Friedensbringer" (Golo Mann) auftreten. Wie sich eine Kompensation für das Herzogtum Mecklenburg sichern, und welche? Kaum, oder richtiger, es ging wohl gar nicht, weder Oxenstierna nach Richelieu glaubten an solche Möglichkeit. mit dem So- und dem Anderssein: "Wiederholung wird in den menschlichen Dingen wohl erlaubt, aber nur bis da und dahin; dann kommt Neues." Kostenlose Lieferung für viele Artikel! Gar kein Beleg. diese Gesellschaft war im Grunde zu arm. Sein Leben erzählt von Golo Mann". lehrreich und leidenschaftlich"; Arnim, auf den der im Labyrinth seines eigenen Treibens gefangene Feldherr zu Pilsen Tag um Tag, fast Stunde um Stunde wartete, wie der Sterbende auf das Erscheinen der Monstranz: Er lag und wartete auf Arnim. Klicken Sie auf den Button, spielen wir den Hinweis auf dem anderen Gerät aus und Sie können SPIEGEL+ weiter nutzen. [1] Dagegen seien die Anschuldigungen der Zeit, Wallenstein habe Vizekönig von Böhmen werden wollen, ganz haltlos. Nicht allgemeine, Lebensgeschichte will Golo Mann schreiben. ja. als unterscheide sich da Wallensteins Zeit nicht von anderen Zeiten. ): Wallensteinbilder im Widerstreit. Jahrhunderts hineingeboren … Ausgaben von Wallenstein von Golo Mann in LibraryThing. Golo Mann (27 March 1909 – 7 April 1994), born Angelus Gottfried Thomas Mann, was a German popular historian, essayist and writer. Arnim bedeutete ihm eine Brücke vom Unerlaubten zum Erlaubten, von der hochverräterischen zur legitimen Politik. Es scheint dann doch nicht so, denn: "Man legte wenig Gewicht auf das, was wir Gefühle nennen, um die Wende des 16. zum 17. Online bestellen oder in der Filiale abholen. Golo Mann – berühmter Sohn, Emigrant, Gelehrter und scharfsinniger Analytiker im politischen Spannungsfeld zweier Kontinente. Golo Mann in den Augen seines Weggefährten Rudi Bliggenstorfer: Er spiricht über Manns unterdrückte Homosexualität, sexuelle Gewaltphantasien und die Übermacht seiner Mutter, Katia. Bei einem Kurfürsten zu Beuch kann man sich ihn nicht einmal vorstellen. Durchgängig Verständnis für den Helden. und daß Graf Rudolf Trcka. wollte sich immer noch Mitteleuropa unterwerfen, Madrid zielte auf den Stoß gegen Frankreich und die Niederlande. Autor ist der Historiker Golo Mann. Die Anfänge sowohl des großen europäischen Weltkrieges wie seines Generalissimus hat auch dieser Autor nicht so schildern können, daß sein Leser nicht schneller voranzukommen wünschte, erst auf Seite 345 betritt der Held die Bretter, die ihm Welt und Sarg zugleich bedeuten werden. Frieden kannte ja nicht sein, wenn Wallenstein und die protestantischen Kurfürsten die Schweden, die Franzosen, die Spanier, kurz die Fremden bekriegten, alle nacheinander oder alle zusammen; Frieden kannte nur sein, wenn der Herzog von Friedland mit der Armee des Kaisers gegen Haus Habsburg zog, und diese Macht traute man ihm nicht zu. auf den künftigen "König Albrecht von Böhmen" sein Glas leerte. "der ausgemergelte Ehemals-Schönling". Sein Leben erzählt von Golo Mann ist eine Biographie Wallensteins aus dem Jahre 1971. Ich fange von neuem an. Aber über das psychologische Geflecht zwischen ihm und seinen Hauptkontrahenten -- Kaiser, Bayern-Fürst, Tilly, Feldherr der katholischen, Arnim. Er scheiterte nicht, seit er "dem Großen, Ganzen nachdachte". Deutschlands führende Nachrichtenseite. Menschen sind einander ähnlich, wieso nicht, und greift man eine Kategorie Menschen heraus, so gibt es mehr Ähnlichkeit, dafür schafft man ja die Kategorie. Aber seine Person, und dies konnte er nicht erkennen, förderte nicht, sie erschwerte den Frieden. Der Erzählgestus gerät nicht mehr, wenn er stelzt. Und daß er nicht gehen wollte, bewies er nun, Vom 11. bis 13. Fischer, Frankfurt/Main 1971. Wenig dient die Überlegung: "Warum sollte ein so geistloser, simpler und selbstsicherer Mensch wie (Kaiser) Ferdinand sich gewandelt haben?". Und hier sind wir bei einem ernsten historischen Einwand gegen diesen "Wallenstein": Golo Mann idealisiert seinen Helden nicht, aber er mißversteht, wie zuletzt Diwald" dessen Tat. nur weil er ihn "müßig am Fenster getroffen" hatte da möchte man den Eingesperrten nicht als "wilden Jüngling" beschrieben wissen, "wir nehmen an, mit einer schnauzbärtigen Wache vor dem Hause", nicht als einen. Auf was Sie als Kunde bei der Wahl Ihres Golo mann krupp Acht geben sollten! Derlei Halb- und Viertelweisheiten mindern den Rang dieses großartigen. Der Kaiser in Wien war wegen Wallensteins Untätigkeit vor und nach dem Fall Regensburgs (November 33) verbittert. Ob er darüber hinaus noch geäußert hat, der Kaiser und Kurfürst Maximilian müßten weg, wie Schlieff einer anderen Gewährsperson berichtet haben soll, macht nicht mehr den springenden Unterschied. Wallenstein habe den kaiserlichen Abgesandten, die ihm den Absetzungsbeschluß des Regensburger Kurfürstentages mitteilen mußten, lächelnd ein astrologisches Traktat gezeigt, demzufolge der spiritus des bayrischen Kurfürsten Max (seines katholischen Widersachers) über den des Kaisers (seines katholischen Herrn) dominierte. Es ist nun also da, das Lebens-Werk, auf das Golo Mann sich Jahrzehnte vorbereitet hat, vorangezeigt in einem eigenen Almanach von über 100 Seiten, 1368 Seiten das Buch selbst, davon 1177 Seiten erzählte Geschichte, der fetteste Brocken zur Frankfurter Buchmesse. entzieht sich, wenn man ihn greifen will; immer gibt es aus Notwendigkeit oder Willkür die sonderbarsten Bettgenossen." Seine Feinde hätten das als Lügen verstanden, "weil sie selber logen. Eggenberg kommt in der zweiten Dezemberhälfte zu dem Schluß. ein "pompöser Trunkenbold". das sinkende Schiff zu verlassen!". Wir erfahren vom Rumoren des "Schiefers" im Seelenhaushalt des Generalissimus, von jenem jähen unbezähmbaren Unmut. Und. He was the third child of the novelist Thomas Mann and his wife Katia Mann.. Golo Mann… Aber dessen todeswürdige Schuld dem Kaiser gegenüber bestand in einer aberwitzigen Selbstüberhebung, einer Hybris ohnegleichen, die Fakten allesamt nachzulesen bei Golo Mann. war schon klar, daß dieser nicht gehorchen. Sollen wir uns von einem Historiker ersten Anspruches eigens derart belehren lassen: "Das meinen die Leute fälschlicherweise. Es will doch scheinen. September 2020 um 10:15 Uhr bearbeitet. Octavio Piccolomini, zum Schluß Feldmarschall. eines hochverräterischen Unternehmens" -- Aber da war offener Ungehorsam, und im geheimen ein Netz von Verhandlungen; war der Wille. So krank, das Zweischneidige seines Tuns zu verkennen, war er nicht. Bischof Antonius. unterschätzte man "wie gewöhnlich das Gefährliche des Unternehmens" (Seite 1074). hielten ihn also für gefährlicher als er war, und doch kurz vorher nicht für so gefährlich wie er war. Soll ein Verhalten als "taktlos" beschrieben werden, das, um Menschen zum katholischen Glauben zu bekehren, Hetzen mit Hunden einschloß. einer von dreien im Geheimtribunal gegen den Generalissimus, alle drei ihm vertraut und zwei vor kurzem noch seine Gönner. Vielmehr sollten seine Truppen und die sächsisch-brandenburgischen unter seinem Kommando den Schweden. "Ich liebe alles dieses, was sie tun", schrieb Arnims Untergebener und Vorausbote, der sächsische Feldmarschalt Franz Albrecht von Lauenburg. Sezyma Rasin, der nicht sehr bedeutende Go-between hin und her von Wallensteins Leuten zum Feind, ist ein "Miniatur-Protestant", ist der "kleine Rasin", "der kleine Agent", "der berüchtigte Zwischenträger" -- nur weil er, an Leib und Leben bedroht, den Inquisitoren der Hofburg gestand, was sie gern hören wollten, und auch noch gegen "klingenden Lohn"? Die heimliche Jury der Drei -- Eggenberg, Trautmannsdorff, nie sein Freund. Aber nun waren die Schweden im Land, war Frankreich verwickelt. Sämtliche Historiker-Kollegen müssen sich "dem Komplott unseres Romans anonym einordnen; sie werden mit Namen nur im Anhang oder auch gar nicht erwähnt; der jüngste Wallenstein-Biograph Diwald ausdrücklich nicht, denn dessen 1969 erschienenes Buch betrachte er, Golo Mann, als dem seinen gleichzeitig, die Biographie sei aber "ohne Zweifel sehr verdienstvoll". The 17th-century war itself, of course, is a fearsome tangle of religious and national allegiances, and what Mann does put forth is the conventional and probably accurate judgment that Wallenstein was his own … als Typ des Verräters gebrandmarkt ("ein schöner Jüngling. Wallenstein scheint Pläne gegen den bayerischen Kurfürsten Max, gegen Österreich und Steiermark und gegen die Spanier unter dem Herzog von Feria ventiliert, scheint über die Zuverlässigkeit seiner Truppen laut meditiert zu haben. oder Brandenburg sogar, als Ersatz für Mecklenburg. aneinanderzugeraten? Golo Mann arbeitet in seiner Wallenstein-Biographie heraus, dass der Konflikt, der schließlich zur Ermordung des Feldherrn führte, schon bei dessen Ernennung 1624 angelegt war, da weder Kaiser Ferdinand noch Wallenstein selbst die Truppen zu bezahlen imstande waren und der wichtigste Bundesgenosse des Kaisers, Kurfürst Maximilian I. von Bayern, der die Aufstellung der Truppen gefordert hatte, sofort nach dessen Ernennung zu Wallensteins Gegner wurde, weil dieser ein so großes Heer aufstellte, dass er zum Hauptfeldherrn der katholischen Kriegspartei werden musste. ISBN 3-10-047903-3 (gebunden) und ISBN 3-596-13654-7 (Taschenbuch). Die anderen. sondern die im Namen des Kaisers ausgehobene Truppenmacht nach eigener Einschätzung verwenden würde. Sprache und Denken der Wallenstein-Zeit werden bei dem Sprachkünstler Golo Mann plastisch. Ob er nun geistig nicht mehr gesund war, wie Golo Mann mehrfach, ich finde ohne zureichenden Beleg, suggeriert, verrückt also dem platten Verstand nach, oder größenwahnsinnig: der Generalissimus mußte weg, soviel stand zum Ende des Jahres 33 in Wien fest. Wir haben im genauen Golo mann krupp Vergleich uns jene … In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen: Kritik und Rezeption fehlen leider (fast) vollständig, sind aber für literarische und historische Werke zentral, Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit, „Wenn die von ihm gelegentlich formulierten Bedingungen grimmig klangen, so war es Illusion des Augenblicks oder verbale Anpassung an das, was in Wien oder Prag geredet wurde. Golo Mann: "Die Dinge im Reich waren anders als in Böhmen, kompliziert und artifiziell, aber zäh und wirksam." Das Detail der Darstellung hinlänglich zu rühmen, fehlt hier die Gelegenheit. Ich kann nicht beten. Januar. Die Biographie hat in mehrfacher Hinsicht eine Sonderstellung innerhalb der deutschen Geschichtsschreibung. September an den schwedischen Befehlshaber Bernhard von Weimar: "Der Generale Holk (der bald darauf starb) und Gallas wie der Mehrzahl seiner Offiziere glaube er (Wallenstein) mächtig zu sein: andere, ihm Suspekte, habe er schon entfernt oder werde sie noch entfernen." "nicht die blaue. von zahllosen Autoren geglaubt, verdient keinen Glauben" -- die Überlieferung. leider nicht häufig. Mit seinen großen Werken 'Deutsche Geschichte des 19. und 20. Rolf Boysen spielte dabei die Titelrolle. Angstpolitik, Eroberungs-, Verteidigungs-, Befreiungspolitik schlicht "irreal" ist. in, nun wieder Golo Mann. Wallenstein war doch kein Idiot (auch wenn manche dergleichen zu behaupten damals für gut fanden). Verallgemeinerungen sind die Gefahr auch dieses glänzenden Autors. eine Aussprache mit Eggenberg hätte not getan. Beide nahmen in Aussicht, beider Armeen sollten einen Waffenstillstand schließen und mit vereinten Kräften "ohne Respekt einiger Person, wider diejenigen. Albrecht Eusebius Wenzel von Wallenstein(Waldsteijn) ist der berühmteste der zahlreichen und bekannten Feldherren des "Grossen Krieges",der etwa dreissig Jahre dauern sollte (Ca.1618-1648) und … Golo Mann erzählt eine Geschichte, in die zahllose denkwürdige Geschichten eingewoben sind, die Geschichte eines Lebens voller Glanz und Hinfälligkeit, voller Widerspruch und spät gelöster Rätsel; er erzählt auch die Geschichte einer an finster-eindrucksvollen Figuren reichen, einer wilden … Der Vorwurf der Schuld trifft in diesem Wallenstein- Buch unterschiedslos alle. War denn bloßes Wortgespinst. Der Superstaat des Wiener Kaisers, anvisiert während Wallensteins erstem Generalat <1625 bis 1630). nach dem Tod Gustav Adolfs im Jahre 1632, hätte sogar Kaiser Ferdinand gern Frieden gehabt, und bot ihn zu einigermaßen billigen Bedingungen. Wallenstein war nicht im Labyrinth gefangen, war nicht in ein Inferno gekommen, "ohne zu wissen wie". Das steht uns frei. der hochbedeutsamen Sache, ob der Held zum Schluß Verrat begangen habe oder nicht, referiert der Autor die Berichte einer wichtigen Gewährsperson und urteilt: "In Wirklichkeit ist das aber alles gar nicht so gewesen" -- suggerierend, er wisse, was niemand wissen" was auch er nur schlußfolgern kann. Da ist der Winterkönig Friedrich von der Pfalz. Januar aus Pilsen, "wäre ich aber in kaiserlichem Dienst. Golo Mann hat für dieses Buch den Büchner Preis bekommen und das voll zu Recht. Erzählt, das ist ja nicht unproblematisch, kann man das, heute noch und auf soviel Druckseiten? dieser "bizarre Tyrann" ist ein bindungsloser. sei fremd gewesen, und fremd sein Verhalten, und die Leute "dulden nichts Fremdes". Sein Leben erzählt von Golo Mann zum Ausdruck. Er sieht hier "nicht das matteste Vorzeichen einer Rebellion. Ist es die Hölle, warum Freud und Stolz"? die ihn zu Fall brachten, haben sich gegen ihn verschworen, er nicht gegen sie. seinen Mann zu idealisieren, entgeht der Autor ganz bequem. Sein Handeln, Zögern und Scheitern, sein Charakter werden einfühlend erforscht und hinreißend dargestellt - Golo Mann, der schon 1934 einen ersten Wallenstein-Essay veröffentlichte, geht dem … Ob er sich am Kaiser für die Regensburger Absetzung rächen wollte, ist nicht gar so erheblich, "momentweise", meint Golo Mann. Einen heutigen Historiker mit dem Erzähler-Atem Golo Manns dürfte man neben ihm vergebens suchen. "Erbe der Smiricky", seiner Vorfahren"? Wie berechtigt ihr vorerst noch geheimgehaltener Spruch war, zeigte sich erneut in einem Brief Adam Trckas an den (längst zum Kaiser umgeschwenkten) Piccolomini vom 1. Blitze zucken hinter seiner wohl hohen Stirn, und sein Oberkanzlist beschreibt die Wirkung einer kaiserlichen Post, derzufolge die Spanier unter dem Herzog von Feria" im Schiller-Drama ist es der Kardinalinfant, eine Heeresbrücke aus Oberitalien nach den Niederlanden schlagen wollen: worauf von dem Friedländer nichts als ein unaufhörliches Fulminieren zu hören (Schiller wird reichlich zitiert, 74 Verse, zuviel für meinen Geschmack. die Tyrannen, mehr als nur irgendwie. Legten Chruschtschow und Johnson und ihre zahllosen Trabanten Gewicht auf das. Golo Mann wird uns nicht anhand der wichtigsten Linien seiner intellektuellen Entwicklung nahe gebracht, sondern über die jeweiligen Texte und Korpora – was angesichts der schieren Masse dieser primären … "Da war keine Verschwörung", urteilt Golo Mann. Golos Zeigefinger deutet oft autoritativ in den Nebel. War denn das aus solchem Mund "bloßes Wortgespinst" (Golo Mann)? Er kommt wieder ... Ist manchmal die Hölle schon jetzt. ehe er fett und gemein wurde"), hat kein Gewissen; General Aldringen, auch er dem Herzog abtrünnig, will nur Geld und denkt ausschließlich an seinen Vorteil; Feldmarschall Ilow, stark und gemein, des Herzogs böser Geist am Ende, denkt nur an "noch mehr Geld und Gut. Auch Wallensteins Ende ist nicht knapp erzählt: "Jeden Lärm hatte er von sich gehalten, seit er groß und reich war, und war untergegangen im Lärmen." Die 47 Versammelten bekundeten Wallenstein, nicht dem Kaiser, ihre Loyalität; er erklärte sich auf ihr Bitten und Flehen bereit, weiter im Dienst zu bleiben und ohne Einverständnis seiner Offiziere, die im Vertrauen auf sein Wort ihr Vermögen in die Schanze geschlagen hätten, sich nicht von ihnen zu trennen. Adams Vater. Der Gichtkranke verstand doch in Pilsen noch zu agieren. Eggenberg wird wegen seines brüsken Umschwenkens getadelt: "Hatte der aber Eile. Der Gefahr. Golo Mann über die Geheimjuroren: "Sie fügten sich dem Bilde, das die Welt sich nun anderthalb Jahrzehnte von Wallenstein gemacht hatte." Mit seinen großen Werken 'Deutsche Geschichte des 19. und 20. Mit niemand hat der Herzog in dieser Zeit enger gestanden als mit dem Generalleutnant (damals höher als Feldmarschall) Adam Trcka. und jene, die handeln. den Franzosen auf den Hals ziehen -- kein ernstgemeinter Vorschlag also, ein Vorschlag vielmehr, den Krieg weitergehen zu lassen. Mann, Golo Golo Mann (1909-1994) ist einer der wichtigsten deutschen Historiker des 20. Nicht zureichend Golo Manns Erklärung. "die Qual der letzten Tage, der letzten Nacht war gar zu groß gewesen", heißt es, bevor Wallenstein in Mies übernachtet, zwischen Pilsen und Eger gelegen; auch manch anderes Zitat liest sich hären.). Eher war es Arnims Wesenheit, wovon er sich Trost erhoffte. Weniger glänzend, wenn er mit uns gehobene Volkshochschule exerziert, mag man auch berücksichtigen, daß er seinem Lesebuch viele Leser wünscht ("Leser, es seien nun viele oder wenige ... werden hier für eine Erklärung dankbar sein"). Seine Nutzanwendung für die Gegenwart, ohne Not aufgepfropft, enthüllt den Mangel heutiger Wissenschaft und Erfahrung in seinem Geschichtsverständnis, nicht zum Vorteil der Diktion. Eggenberg sogar, des Herzogs von Friedland beständigste Stütze in der Wiener Hofburg, der ihm, solange er nur irgend konnte, die Stange hielt, und nicht mehr hielt, als zu halten nichts mehr übrig war. Mann, Golo Golo Mann (1909-1994) ist einer der wichtigsten deutschen Historiker des 20. Wollte er nicht, würde, wer weiß, die Krone Böhmens nicht fern sein. Der Erzähler ist mal "ich", mal "wir", nach nicht einsichtigen Kriterien; er sieht manches, in Obereinkunft mit anderen Autoritäten. Befehlshaber der protestantischen deutschen Mittelstaaten -- erfahren wir Zusammenhänge, die meisterlicher wohl niemand aufzeichnen könnte. Andererseits hat diese Biographie auch im Werk Golo Manns eine Sonderstellung, insofern Mann, der sonst eher durch Epochenüberblicke und als Herausgeber hervorgetreten ist, hier eine Monographie unter intensiver Quellenbenutzung vorlegt. Golo Mann: Wallenstein. Arnim in Pilsen hätte ihn gedeckt gegen den Wiener Hof; hätte ihn gedeckt gegen die konspiratorische Betriebsamkeit Kinakys, die wilden Reden Trckas und Ilows. Auch im Anhang steht nichts darüber. warum die Qual? noch klingendere Titel". Im Jahre 1978 entstand unter der Regie von Franz Peter Wirth ein gleichnamiger TV-Vierteiler, nachdem Leopold Ahlsen den Stoff für das ZDF adaptiert hatte.